Outplacement in der Wissenschaft: Wie gelingt Personalabbau am besten?

Personalabbau gelingt am besten, wenn die Perspektiven aller Beteiligten einbezogen werden. So lautet das Ergebnis einer Studie der Ostbayerischen Technischen Hochschule OTH Regensburg in Kooperation mit der stg Newplacement GmbH. „Alle Beteiligten“, das sind neben dem Personalmanagement und den Betroffenen auch Betriebsräte, Führungskräfte und Geschäftsführungen sowie verbleibende Mitarbeiter:innen. An der Studie nahmen 192 Personen aus diesem Personenkreis teil. Sie kamen aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen, von unter 50 bis über 10.000 Mitarbeiter. Fast die Hälfte der Befragten (46%) hatte mehr als 10 Jahre Berufserfahrung in ihrem aktuellen Funktionsbereich. Die wichtigsten…

Read More

Outplacement von innen – ein besonderer Erfahrungsbericht

Unter dem Titel „Inside Outplacement“ schildert Gerald Parkhouse sehr persönlich seine Erfahrungen mit einer Outplacement-Beratung und lässt dabei auch seine Gefühle nicht aus. Obwohl der Beitrag bereits 1988 in den USA erschien, sind die von ihm beschriebenen Höhen und Tiefen auch heute noch typisch für das Erleben von Outplacement-Klienten. Drei Monate brauchte Parkhouse, um den Schock zu verarbeiten, als ihm nach 32-jähriger Betriebszugehörigkeit im Alter von 54 Jahren sein Job als Geschäftsführer in einem multinationalen Ölkonzern gekündigt wurde. Zwar bemühte er sich, positiv in die Zukunft zu blicken, aber sein…

Read More

Wundertüte Outplacement: was steckt wirklich drin?

Outplacement ist für viele immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Und so erstaunt es nicht, dass so manches unter dem Mantel von Outplacement angeboten wird, das im klassischen Sinne nichts damit zu tun hat oder auf falschen Voraussetzungen basiert. Hier werden die konkreten Beratungsinhalte dargestellt, die eine Outplacement-Beratung idealerweise enthalten sollte. Die Auflistung folgt im Wesentlichen den „Grundsätzen der Outplacement-Beratung“ des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater BDU. Auf diese Grundsätze als bisher einzige übergeordnete Qualitäts-Leitlinie hat sich ein Großteil der deutschen Outplacement-Beratungsunternehmen geeinigt. Nicht alle Outplacement-Beratungen bieten exakt die gleichen Inhalte…

Read More

KIENBAUM-STUDIE: STRATEGISCHE TRENNUNG GEWINNT AN BEDEUTUNG

Die Unternehmensberatung Kienbaum hat eine neue Studie zum Trennungsmanagement vorgelegt, ein Update der Studie von 2016 (Pi berichtete). Teilgenommen haben 262 Personalverantwortliche, davon knapp 70% Geschäftsführer/CEOs, Executives und Personalleiter. Der Anteil der Geschäftsführer lag diesmal mit 18% etwas höher als 2016. Gegenüber 2016 haben die Wahrnehmung und Bedeutung einer Trennungsstrategie in Unternehmen zugenommen. Immerhin 33% der Befragten geben an, in ihrem Unternehmen gebe es eine klar definierte Trennungsstrategie (2016: 26%). Bei 74% dieser Gruppe stellte sich auf Nachfrage jedoch heraus, dass die dazu notwendigen Tools wie klar definierte Prozesse, Vorgaben,…

Read More

Outplacement in der Wissenschaft – Trennungsgespräch als Kernpunkt der Trennungskultur

Mit dem Thema „Trennungsgespräche“ befasste sich Michael Gallinger im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Seine im Herbst 2020 angefertigte Bachelorarbeit trägt den Titel „Die Optimierung von Trennungsprozessen und Handlungsempfehlungen während eines Outplacement-Prozesses aus Unternehmenssicht mit dem Schwerpunkt Trennungsgespräche“. Hier werden Grundsatzprobleme von Trennungsgesprächen thematisiert und mögliche Lösungswege beleuchtet. Einleitend stellt Gallinger fest, dass die Fachliteratur zum Personalmanagement sich nur in sehr geringem Maße mit dem Thema Personalabbau befasst. Auf neun Beiträge über Personalbeschaffung kommt lediglich einer über Personalabbau. Im theoretischen Teil seiner Arbeit zeichnet Gallinger ein…

Read More

Outplacement-Beratung oder Coaching: Ist das nicht dasselbe?

Was Outplacement-Berater von Coaches unterscheidet Im Outplacement werden die Begriffe „Beratung“ und „Coaching“ häufig miteinander vermengt oder synonym gebraucht. Dabei gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen Beratung und Coaching: In der Beratung geht es darum, was der Berater weiß – seine fachliche Expertise und seine Berufserfahrung, von denen der Klient profitieren möchte: „Ich sage dir, wie es geht.“ Im Coaching hingegen geht es darum, was der Klient (auch Coachee genannt) weiß. Der Coach hilft ihm, seine eigenen Ressourcen zu nutzen und für sich selbst Lösungen zu finden: „Ich helfe dir,…

Read More

OUTPLACEMENT IN DER WISSENSCHAFT

Masterarbeit von Nico Roßa über Trennungsgespräche An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin beschäftigte sich Nico Roßa in seiner Masterarbeit mit dem Thema „Psychische und kommunikative Vorbereitung von Führungskräften auf Trennungsgespräche“. Roßas Motivation entsprang eigener Erfahrung, einmal als „Gekündigter“ und einmal als „Verbleibender“. In beiden Fällen lief der Trennungsprozess fachlich und menschlich sehr unbefriedigend ab. Mit seiner Arbeit möchte Roßa eine Verbesserung bewirken. Das Trennungsgespräch als Bestandteil des Trennungsmanagements ist nicht nur für die Betroffenen schwierig, sondern stellt auch Führungskräfte vor Probleme, sowohl bei der Kommunikation als auch bei…

Read More

OUTPLACEMENT-BERATUNG: WIE ALLES BEGANN – Eberhard von Rundstedt nachträglich zum 80. Geburtstag

Eberhard von Rundstedt (*07.09.1940), studierter Jurist und Rechtsanwalt, zählt zusammen mit Dr. Fritz Stoebe zu den Wegbereitern des Outplacements in Deutschland. 1985 gründete er die von Rundstedt & Partner GmbH. Dabei hatte er erst ein Jahr zuvor zum ersten Mal das Wort „Outplacement“ gehört. Damals waren Vertreter des amerikanischen Beratungsunternehmens D & B (später DBM – Drake Beam Morin) in sein Büro gekommen, um sich einige juristische Fragen zum Thema Stellenvermittlungshilfe beantworten zu lassen. Sie erwähnten dabei auch, dass sie einen Lizenznehmer für das Deutschlandgeschäft suchten. Das fand von Rundstedt interessant, und…

Read More

Neue Grundsätze der OUTPLACEMENT-BERATUNG des BDU

Mit relativ wenig Aufsehen hat der BDU 2020 neue „Grundsätze der Outplacement-Beratung“ (GdOPB) veröffentlicht, die nach eigener Aussage „einen qualitativ hochwertigen und seriösen Beratungsprozess“ sicherstellen. Sie „bieten sowohl den Kunden und Kandidaten als auch den Outplacement-Beratungen selbst eine verlässliche Orientierung in allen Phasen der Dienstleistung“. In den Grundsätzen werden unter anderem detaillierte Aussagen getroffen zu • Anforderungen an das Beratungsunternehmen • Vorgespräch mit dem Auftraggeber • Vertragsgestaltung • Beratungsprozess mit dem Kandidaten Die hier aufgestellten Kriterien ermöglichen Auftraggebern, die Qualität von Outplacement-Beratungsgesellschaften zu überprüfen, Angebote zu vergleichen unseriöse Anbieter zu…

Read More

OUTPLACEMENT-BERATUNG IN DEUTSCHLAND 2020 – Zahlen und Trends aus der neuen BDU-Studie (Teil 2)

Fortsetzung von Pi 29/20 Im ersten Teil hatten wir Ihnen bereits einige Zahlen und Einschätzungen aus der aktuellen Studie „Outplacement-Beratung in Deutschland 2020“ des BDU vorgestellt. Heute geht es um Auftraggeber, Programme, Kosten und Platzierungsmethoden. Auftraggeber: Unter den Auftraggebern bilden, wie schon eh und je, Großunternehmen und Konzerne den Schwerpunkt; sie sind für 59 % des Gesamtmarktumsatzes verantwortlich. Mittlere Unternehmen sorgen für 37 % (2015: 32 %) und Kleinunternehmen nur noch für 4 % des Umsatzes (2015: 12 %). Programme: Betrachtet man den Gesamtumsatz der Branche, so ist der Anteil der unlimitierten Beratung seit der…

Read More