„Unbedingt lesen“

Dieser Betreff sorgt schon für Missstimmung. Man soll etwas lesen, schön und gut. Aber „Unbedingt lesen“ ist schon fast ein Befehl, oder? Der Unwille, das zu lesen, steigt augenblicklich rasant. Jedenfalls geht es mir so. Für einen Lese-Tipp bin ich grundsätzlich aufgeschlossen. Wenn er von einer vertrauten Person kommt. Wenn man sich darauf verlassen kann, das der- oder diejenige das Buch oder den Beitrag wirklich selbst gelesen hat – gerade bei fachlicher Lektüre. Also dafür bin ich dankbar. Doch immer mehr geht es um Beiträge in Social Media. Das Interview…

Read More

Kreuzverhör

Manchmal ist es wie verhext. Der eigene Chef fragt nach, warum die Umsetzung des neuen Arbeitsprozesses so ewig lange dauert. Und die Mitarbeiter*innen bitten nun schon das dritte Mal um mehr Zeit, wenn es gut werden soll. Tja, da sitzt man als Bereichsleiter unangenehm zwischen den Stühlen, oder? Jetzt kann man sich natürlich über die Situation ärgern, ist ja ein normaler Reflex. „Immer stehe ich am Pranger. Das habe ich nicht verdient. Die anderen haben wirklich keine Ahnung. Am besten die Ohren auf Durchzug stellen, man kann ja nicht auf…

Read More

Hören Sie zu?

Sind Sie eigentlich noch in der Lage zuzuhören? Ich meine aufmerksam zuzuhören? Allen, die Ihnen etwas erzählen? Dass man heute keine Zeit mehr hat, das wissen wir ja. Doch würde konzentriertes Zuhören zu mehr Erfolg führen? Einige Management-Gurus sagen, dass aufmerksames Zuhören zu den Spitzen-Fähigkeiten jeder Führungskraft gehört. Eine unverzichtbare Kernkompetenz also. Wenn das wirklich so ist, dann gibt es viel Trainingsbedarf. So ist mein Eindruck. Sicher haben Sie auch schon in Meetings gesessen, in denen Führungskräfte lieber minutenlang ohne irgendwelchen Neuigkeitswert monologisieren, als anderen aktiv zuzuhören. Aufmerksames Zuhören ist…

Read More

Vertrauen – Nur als Erinnerung

Ich weiß nicht mehr genau, wer mir vor kurzem den Spruch gesagt hat: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Den Spruch kennt ja jeder. Er soll von Lenin sein. Das ist allerdings umstritten. Belegt sei dagegen, dass Lenin oftmals das russische Sprichwort „Vertraue, aber prüfe nach“ genutzt habe, sagt Wikipedia. Ja, soll ich jetzt in unserer modernen Welt alles prüfen? Das wäre für mich purer Stress. Prüfen Sie, ob der Lokführer (w/m/d) heute alle Sinne zusammen hat, bevor Sie in einen Zug steigen? Also ich mache das nicht. Ich wüsste…

Read More

Lob oder Kritik – Was wirkt mehr?

Es war plötzlich eine lebhafte Diskussion, die sich im Führungskräfte-Workshop entwickelte. Es ging um die Frage, ob eher Lob oder eher Kritik zu einer Leistungsverbesserung bei Mitarbeitenden führt. Die überwiegende Mehrheit der Führungskräfte war überzeugt, dass Kritik eine deutlich höhere Wirkung hat. Zunächst mal läuft ja alles richtig. Eine Verbesserung der Leistung wird gelobt, eine Verschlechterung wird kritisiert – die Form und Ausdrucksweise mal außer Acht gelassen. Soweit so gut. Bedenklich ist nur die Schlussfolgerung, die Führungskräfte daraus ziehen. Gelobt wird von der Führungskraft meist eine besonders gute Leistung. Die…

Read More

Emotionen am Arbeitsplatz

Gefühle im Job gelten oftmals als unprofessionell. Sie sind ein offensichtliches Zeichen von Schwäche. Doch ist das wirklich so? Oder ist es vielleicht eher ein Eingeständnis, dass Führungskräfte im Umgang mit Emotionen überfordert sind? In Führungstrainings zu Mitarbeiter*innen-Gesprächen erlebe ich diese Hilflosigkeit hautnah. Erst etwas zögerlich, doch dann kommen die drängenden Fragen: Was soll ich tun, wenn Mitarbeiter*innen im Jahres- Gespräch auf einmal anfangen zu weinen? Oder mir von gerade wirklich schwierigen persönlichen Situation erzählen? Wie soll ich als Führungskraft reagieren? Auch die eigene Situation wird immer wieder lebhaft diskutiert.…

Read More

Es reicht jetzt!

Die Stimmung bei den Mitarbeiter*innen war schon vor dem Meeting gereizt. Ungläubiges Kopfschütteln, frustriertes Abwinken und ein allgemeines Unverständnis machte sich breit. „Das kann doch nicht wahr sein!“ war mehrfach in den Kaffeepausen-Diskussionen zu hören. Nachdem sich das Covid-19-Ansteckungsrisiko scheinbar verringert hatte, wurden im Geschäftsbereich allmählich immer mehr Maßnahmen zurückgenommen und alte Strukturen, Prozesse und Regeln wieder aktiviert. So waren jetzt beispielsweise nur noch zwei Home-Office-Tage pro Woche möglich, es wurde mehr Präsenz in den zunehmenden und längeren Meetings angemahnt und Abstimmungsprozesse wurden wieder ausgeweitet. Das angekündigte Meeting sollte nun…

Read More

Toxisches Verhalten

Wir haben es alle schon erlebt: In einem Meeting schauen die Teilnehmenden ständig auf ihr Smartphone. Im Jahresgespräch lässt sich die Führungskraft durch eingehende Benachrichtigungen ablenken. Oder jemand reagiert im Online-Meeting nicht, weil er gerade auf dem Handy tippt und offensichtlich nicht bei der Sache ist. Viele Führungskräfte haben Angst, etwas zu verpassen – FOMO (Fear of missing out). Sei es eine wichtige Nachricht, ein neues Ereignis oder ein erwartetes Feedback. Die Befürchtung ist, nicht mehr auf dem Laufenden zu sein. Es ist ein starkes drängendes Gefühl, ständig up-to-date, erreichbar…

Read More

Vertrauen zurückgewinnen

Viele Menschen haben das Vertrauen verloren – in Gesellschaft, Politik, Kirche, Unternehmen und in Führungskräfte, aus welchen Gründen auch immer. Die Folgen von Vertrauensbrüchen sind fatal, das erleben wir momentan fast täglich. Die entscheidende Frage ist: Wie kann man Vertrauen wiederherstellen? Vertrauen ist nicht von heute auf morgen zurückzugewinnen. Enttäuschung, Frustration und Schmerz sind meist zu tief, um einfach darüber hinwegzugehen. Um Vertrauen wieder aufzubauen, benötigt es konkrete kontinuierliche Verhaltensweisen, die das Gefühl von Ehrlichkeit, Respekt und Verlässlichkeit zurückbringen. In einem Online-Workshop wurde die drei wichtigsten Handlungsempfehlungen erarbeitet, um Glaubwürdigkeit…

Read More

Vermeidbare Vertrauenskiller

Der Bedarf an Vertrauen ist dramatisch gestiegen – gerade jetzt in unsicheren Zeiten, das erlebe ich jeden Tag. Vertrauen in Gesellschaft, Politik, Unternehmen und vor allem in Führungskräfte. Viele Menschen fragen sich: Wem kann ich (noch) vertrauen? Vertrauen zu gewinnen dauert lange, Vertrauen zu verlieren dauert manchmal nur wenige Sekunden. Und Vertrauen dann wieder aufzubauen, ist meist nur sehr schwer möglich – wenn überhaupt. Also gilt es, von vornherein in der Führung alles zu tun, um eine stabile Vertrauensbeziehung aufzubauen und zu pflegen. Das Ergebnis eines Online-Workshops benennt die drei…

Read More