Outplacement in der Wissenschaft – Trennungsgespräch als Kernpunkt der Trennungskultur

Mit dem Thema „Trennungsgespräche“ befasste sich Michael Gallinger im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Seine im Herbst 2020 angefertigte Bachelorarbeit trägt den Titel „Die Optimierung von Trennungsprozessen und Handlungsempfehlungen während eines Outplacement-Prozesses aus Unternehmenssicht mit dem Schwerpunkt Trennungsgespräche“. Hier werden Grundsatzprobleme von Trennungsgesprächen thematisiert und mögliche Lösungswege beleuchtet. Einleitend stellt Gallinger fest, dass die Fachliteratur zum Personalmanagement sich nur in sehr geringem Maße mit dem Thema Personalabbau befasst. Auf neun Beiträge über Personalbeschaffung kommt lediglich einer über Personalabbau. Im theoretischen Teil seiner Arbeit zeichnet Gallinger ein…

Read More

Emotionen am Arbeitsplatz

Gefühle im Job gelten oftmals als unprofessionell. Sie sind ein offensichtliches Zeichen von Schwäche. Doch ist das wirklich so? Oder ist es vielleicht eher ein Eingeständnis, dass Führungskräfte im Umgang mit Emotionen überfordert sind? In Führungstrainings zu Mitarbeiter*innen-Gesprächen erlebe ich diese Hilflosigkeit hautnah. Erst etwas zögerlich, doch dann kommen die drängenden Fragen: Was soll ich tun, wenn Mitarbeiter*innen im Jahres- Gespräch auf einmal anfangen zu weinen? Oder mir von gerade wirklich schwierigen persönlichen Situation erzählen? Wie soll ich als Führungskraft reagieren? Auch die eigene Situation wird immer wieder lebhaft diskutiert.…

Read More

Recruiting und Corona: Was bleibt nach der Krise?

Fachbeitrag von Florian Koenen | Vorstandsmitglied im BDU-Fachverband Personalberatung Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen in den letzten fast eineinhalb Jahren gezwungen, ihre Arbeitsroutinen fundamental zu ändern. New Work, veränderte Arbeitsorganisation und das Dauerthema Digitalisierung sind die zentralen Bereiche, die die HR-Welt auch über die Pandemie hinaus bestimmen werden. Hybride Arbeitsmodelle – gefragte Benefits Bereits jetzt gehören hybride und flexible Arbeitsmodelle zu den am meisten nachgefragten Benefits im beruflichen Umfeld. Dadurch steigen auch die Anforderungen an der Personalführung auf Distanz, etwa wenn es darum geht, Strukturen für operativ funktionierende Teams zu…

Read More

Outplacement-Beratung oder Coaching: Ist das nicht dasselbe?

Was Outplacement-Berater von Coaches unterscheidet Im Outplacement werden die Begriffe „Beratung“ und „Coaching“ häufig miteinander vermengt oder synonym gebraucht. Dabei gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen Beratung und Coaching: In der Beratung geht es darum, was der Berater weiß – seine fachliche Expertise und seine Berufserfahrung, von denen der Klient profitieren möchte: „Ich sage dir, wie es geht.“ Im Coaching hingegen geht es darum, was der Klient (auch Coachee genannt) weiß. Der Coach hilft ihm, seine eigenen Ressourcen zu nutzen und für sich selbst Lösungen zu finden: „Ich helfe dir,…

Read More

OUTPLACEMENT IN DER WISSENSCHAFT

Masterarbeit von Nico Roßa über Trennungsgespräche An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin beschäftigte sich Nico Roßa in seiner Masterarbeit mit dem Thema „Psychische und kommunikative Vorbereitung von Führungskräften auf Trennungsgespräche“. Roßas Motivation entsprang eigener Erfahrung, einmal als „Gekündigter“ und einmal als „Verbleibender“. In beiden Fällen lief der Trennungsprozess fachlich und menschlich sehr unbefriedigend ab. Mit seiner Arbeit möchte Roßa eine Verbesserung bewirken. Das Trennungsgespräch als Bestandteil des Trennungsmanagements ist nicht nur für die Betroffenen schwierig, sondern stellt auch Führungskräfte vor Probleme, sowohl bei der Kommunikation als auch bei…

Read More

Es reicht jetzt!

Die Stimmung bei den Mitarbeiter*innen war schon vor dem Meeting gereizt. Ungläubiges Kopfschütteln, frustriertes Abwinken und ein allgemeines Unverständnis machte sich breit. „Das kann doch nicht wahr sein!“ war mehrfach in den Kaffeepausen-Diskussionen zu hören. Nachdem sich das Covid-19-Ansteckungsrisiko scheinbar verringert hatte, wurden im Geschäftsbereich allmählich immer mehr Maßnahmen zurückgenommen und alte Strukturen, Prozesse und Regeln wieder aktiviert. So waren jetzt beispielsweise nur noch zwei Home-Office-Tage pro Woche möglich, es wurde mehr Präsenz in den zunehmenden und längeren Meetings angemahnt und Abstimmungsprozesse wurden wieder ausgeweitet. Das angekündigte Meeting sollte nun…

Read More

Toxisches Verhalten

Wir haben es alle schon erlebt: In einem Meeting schauen die Teilnehmenden ständig auf ihr Smartphone. Im Jahresgespräch lässt sich die Führungskraft durch eingehende Benachrichtigungen ablenken. Oder jemand reagiert im Online-Meeting nicht, weil er gerade auf dem Handy tippt und offensichtlich nicht bei der Sache ist. Viele Führungskräfte haben Angst, etwas zu verpassen – FOMO (Fear of missing out). Sei es eine wichtige Nachricht, ein neues Ereignis oder ein erwartetes Feedback. Die Befürchtung ist, nicht mehr auf dem Laufenden zu sein. Es ist ein starkes drängendes Gefühl, ständig up-to-date, erreichbar…

Read More

OUTPLACEMENT-BERATUNG: WIE ALLES BEGANN – Eberhard von Rundstedt nachträglich zum 80. Geburtstag

Eberhard von Rundstedt (*07.09.1940), studierter Jurist und Rechtsanwalt, zählt zusammen mit Dr. Fritz Stoebe zu den Wegbereitern des Outplacements in Deutschland. 1985 gründete er die von Rundstedt & Partner GmbH. Dabei hatte er erst ein Jahr zuvor zum ersten Mal das Wort „Outplacement“ gehört. Damals waren Vertreter des amerikanischen Beratungsunternehmens D & B (später DBM – Drake Beam Morin) in sein Büro gekommen, um sich einige juristische Fragen zum Thema Stellenvermittlungshilfe beantworten zu lassen. Sie erwähnten dabei auch, dass sie einen Lizenznehmer für das Deutschlandgeschäft suchten. Das fand von Rundstedt interessant, und…

Read More

Vertrauen zurückgewinnen

Viele Menschen haben das Vertrauen verloren – in Gesellschaft, Politik, Kirche, Unternehmen und in Führungskräfte, aus welchen Gründen auch immer. Die Folgen von Vertrauensbrüchen sind fatal, das erleben wir momentan fast täglich. Die entscheidende Frage ist: Wie kann man Vertrauen wiederherstellen? Vertrauen ist nicht von heute auf morgen zurückzugewinnen. Enttäuschung, Frustration und Schmerz sind meist zu tief, um einfach darüber hinwegzugehen. Um Vertrauen wieder aufzubauen, benötigt es konkrete kontinuierliche Verhaltensweisen, die das Gefühl von Ehrlichkeit, Respekt und Verlässlichkeit zurückbringen. In einem Online-Workshop wurde die drei wichtigsten Handlungsempfehlungen erarbeitet, um Glaubwürdigkeit…

Read More