Arbeiten mit Robert De Niro – 5 Gründe gegen Altersdiskriminierung bei der Mitarbeiterauswahl (Teil 2/2)

von Doris Niederwieser Fortsetzung von PI 08/19 Erfahrungswerte für Krisen und Problemstellungen Wenn im Beruf etwas schief geht oder ein scheinbar nicht lösbares Problem auftaucht, verlassen wir uns gerne auf Erfahrungswerte, um diese Herausforderungen zu lösen. Ein jüngerer Mitarbeiter hat vielleicht einen Spitzenabschluss, aber noch nicht gelernt, unter Druck angemessen zu reagieren. Reife entsteht aus langjähriger Lebens- und Arbeitserfahrung und schafft Mitarbeiter, die sich durch Probleme weniger verunsichern lassen, die Ruhe bewahren und auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen können. In diesem Zusammenhang können sie auch hervorragende Mentoren für jüngere Generationen…

Read More

Arbeiten mit Robert De Niro – 5 Gründe gegen Altersdiskriminierung bei der Mitarbeiterauswahl (Teil 1/2)

von Doris Niederwieser Nach Angaben der Vereinten Nationen sind heute fast 700 Millionen Menschen über 60 Jahre alt. Bis 2050 werden es 2 Milliarden und damit knapp über 20 Prozent der Weltbevölkerung sein. Hierzulande wird dies in Bezug auf die sogenannte Alterspyramide häufig als Problem thematisiert. Diese Sichtweise ist jedoch etwas einseitig. Wir leben heutzutage länger und gesünder als jemals zuvor. Vergleicht man heute Menschen in den Fünfzigern und Sechzigern mit vorherigen Generationen, wirken sie häufig jünger und agiler als zehn Jahre Jüngere in der Generation ihrer Eltern. Sie haben…

Read More

Best-Pratice-Beispiel: Vodafone hilft Mitarbeitenden, die Opfer häuslicher Gewalt wurden

Häusliche Gewalt wirkt meist weit über die eigenen vier Wände hinaus. Betroffene werden zum Teil von ihren Tätern auch am Arbeitsplatz gestalkt. Oder sie können gar nicht zur Arbeit gehen, kommen verspätet oder können sich nicht auf ihre Arbeit konzentrieren. In einer von der Vodafone Foundation in Auftrag gegebenen Studie der Marktforschungsgesellschaft Opinium wurden 4.715 Frauen und Männer im Arbeitsleben in neun Ländern (UK, Deutschland, Irland, Türkei, Südafrika, Kenia, Indien, Italien und Spanien) befragt.  Die Studien-Ergebnisse zeigen: 37% der Teilnehmenden haben bereits häusliche Gewalt oder Missbrauch in irgendeiner Form1) erfahren.…

Read More

bAV-Outsourcing – eine Rechenaufgabe, die sich lohnt

Nimmt ein Unternehmen das Thema Mitarbeiter-Vorsorge ernst, bietet die bAV im Wettbewerb um Arbeitskräfte einen echten Vorsprung. Allerdings stoßen die guten Ansätze administrativ schnell an ihre Grenzen. Outsourcing kann dann eine gute Lösung sein. Viele verschiedene Verträge, Ein- und Austritte von Mitarbeitern, Vertragsänderungen – grob gerechnet steht jeder Mitarbeiter, der eine Direktversicherung über seinen Arbeitgeber abschließt, pro Jahr für bis zu 10 Bearbeitungsfälle. Multipliziert man diese Anzahl mit der Anzahl der Mitarbeiter, wird das administrative Aufkommen in der bAV schnell klar. Beispiel: 500 Mitarbeiter lösen u.U. für HR ein Aufkommen…

Read More

RECRUITING: ANSPRACHE UND AUSWAHL ZUSAMMENBRINGEN

Obwohl sich das Recruiting in den letzten Jahren stark professionalisiert hat, haben zwei Kernprozesse bisher nicht zusammengefunden: Employer Branding und Auswahlentscheidung. In beiden Prozessen stehen der Gewinnung von passenden Bewerberinnen und Bewerbern zwei fundamentale Fehler im Weg. Der Fehler erster Art oder Alpha-Fehler liegt vor, wenn ungeeignete Bewerber angeworben, angesprochen und ausgewählt werden. Man nennt das auch „falsch positive Ergebnisse“. Das Positive daran: Man hat Bewerber. Aber eben die Falschen. Eine Ursache dafür sind fehlende Daten zum Bewerbermarkt sowie eine fehlende Personalmarktforschung. Ein Konsumgüterunternehmen käme beispielsweise nie auf die Idee,…

Read More

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und zukünftigen Mitarbeiter ignorieren oder das eigene Image nicht zur Chefsache machen – das sind nur einige Fehler, die Unternehmen beim Employer Branding machen können. Um Bewerber für sich zu gewinnen, reicht es nicht mehr aus, den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens zu präsentieren. Zukünftige Mitarbeiter interessieren sich dafür, was ihnen abseits von Umsatzzahlen geboten wird. Dazu gehört auch eine positive Reputation als Arbeitgeber, da sich Arbeitnehmer auf verschiedenen Plattformen über ein Unternehmen informieren. Unternehmen sollten außerdem Netzwerkpflege nicht vernachlässigen, denn…

Read More

Gesund führen – Die Gesundheits-Perspektive als Wert & Wirtschaftsfaktor

Betriebliches Gesundheitsmanagement – ein Schlagwort unserer Zeit. Apropos – Schlag. Mit einem Schlag kann alles anders sein. Durch einen Schlaganfall im engsten Umfeld habe ich mich intensiv mit den Themen Hirnforschung & Gesundheitsmanagement, werteorientierte Führung & sinnerfülltem Arbeiten beschäftigt. Allein 270.000 Schlaganfälle treten jährlich in Deutschland auf, jeder vierte Betroffene ist im erwerbsfähigen Alter. Durch den Zuwachs dieser Erkrankungen, die demographische Veränderung und das Generationen-Management besteht die Notwendigkeit, Gesundheit ganzheitlich zu sehen und nicht nur Einzelmaßnahmen vorzunehmen. Gesundheit ist nicht nur rein physisch, sondern auch psychologisch, sozial und ökonomisch zu…

Read More

Der Dirty-Dancing Effekt: Als Paar gemeinsam beruflich erfolgreich.

Wer Berufs- und Privatleben miteinander teilt, wird oftmals auf eine harte Probe gestellt. Damit Konflikte ausbleiben und Sie als Paar gemeinsam beruflich erfolgreich sind, hier wichtige praktische Tipps.   Gemeinsame Ziele Gemeinsame berufliche Interessen und Harmonie in der Partnerschaft sind eine hervorragende Basis für ein Power-Team. Partner sollten diese starke Kombination nutzen, um gemeinsame Ziele zu setzen. Dabei darf gerne eine Nummer größer geträumt werden. Damit das Zusammenleben funktioniert, müssen sich beide in die gleiche Richtung entwickeln wollen, sowohl privat als auch beruflich. Nur so ziehen Sie an einem Strang…

Read More

Falsche Mitarbeiter oder falsche Vorstellungen? Der perfekte Match dank Persona-Konzept – so geht‘s (Teil 2/2)

von Susanne Nickel Step 3: Jetzt heißt es weitere Informationen sammeln: aus Anforderungsprofilen, Stellenanzeigen, Profilen von alten Bewerbern, Informationen aus dem Internet oder dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis. Diese Quellen helfen, sich ein genaues Bild der gesuchten Person zu machen und sich inspirieren zu lassen. Ein Teilnehmer recherchiert zum Beispiel: „IKEA hat sich überlegt, dass Personen, die bei IKEA einkaufen, auch als Kandidaten interessant sein könnten. Sie haben also jedem Möbelsatz einen „Bausatz“ für die IKEA-Karriere beigefügt. Das brachte mehr als 300 Bewerber!“ Step 4: Jetzt tragen die Teilnehmer die…

Read More

Falsche Mitarbeiter oder falsche Vorstellungen? Der perfekte Match dank Persona-Konzept – so geht‘s (Teil 1/2)

von Susanne Nickel „Wir finden einfach nicht die richtigen Mitarbeiter.“ „Wo sind nur die guten Kandidaten?“ „Nur zwei Bewerbungen auf unsere ausgeschriebene Stelle und gerade mal 67 Klicks.“ Viele Unternehmen suchen händeringend geeignetes Personal. Selbst wenn es keine hohe Fluktuation gibt – der dringend benötigte frische Wind bleibt häufig aus. Die Zeiten des nicht versiegen wollenden Bewerberstroms sind vorbei: Organisationen müssen sich heute bei Fachkräften bewerben, um im War for Talents die Nase vorn zu haben. Wenn Unternehmen weder in punkto Standort noch mit ihrem Image glänzen können, müssen HR-ler…

Read More