Vermeidbare Vertrauenskiller

Der Bedarf an Vertrauen ist dramatisch gestiegen – gerade jetzt in unsicheren Zeiten, das erlebe ich jeden Tag. Vertrauen in Gesellschaft, Politik, Unternehmen und vor allem in Führungskräfte. Viele Menschen fragen sich: Wem kann ich (noch) vertrauen? Vertrauen zu gewinnen dauert lange, Vertrauen zu verlieren dauert manchmal nur wenige Sekunden. Und Vertrauen dann wieder aufzubauen, ist meist nur sehr schwer möglich – wenn überhaupt. Also gilt es, von vornherein in der Führung alles zu tun, um eine stabile Vertrauensbeziehung aufzubauen und zu pflegen. Das Ergebnis eines Online-Workshops benennt die drei…

Read More

Die ungeschminkte Wahrheit

Als Führungskraft werden Sie niemals die ungeschminkte Wahrheit zu hören bekommen. Und das gilt fast genauso für einen Schichtleiter wie für einen Abteilungsleiter, Projektleiter oder Firmeninhaber. Klar ist: Als Führungskraft sind Sie in einer Machtposition. Sie treffen Entscheidungen, beeinflussen Mentalität, präferieren Verhaltensweisen und geben Richtungen vor – natürlich basierend auf Ihrem Wissen und Ihren Erfahrungen, aber auch mit Ihrer Eigenart, Ihren Angewohnheiten und Ihren Launen. Und: Von Ihnen hängt die Karriere und der berufliche Erfolg Ihrer Mitarbeiter mehr oder wenig ab. Nun ist es nicht verwunderlich, das Mitarbeiter bestrebt sind…

Read More

Sinn für Humor

Gerade in diesen turbulenten Zeiten ist es absolut notwendig, dass Führungskräfte ihren Sinn für Humor nicht verlieren. Hört sich absurd an, führt aber zu Lösungen. „Wenn wir jetzt unseren Humor verlieren und nicht mehr über uns selbst oder über irgendetwas lachen können, dann sind wir wirklich am Ar…“, so unlängst der prägnante Einwurf eines Regionalleiters im Krisen- Meeting des Vertriebs. Zu Recht fordert er einen Sinn für Humor ein – bei aller Frustration über die aktuell schlechte Situation und bei aller Ernsthaftigkeit für die damit verbundene Verantwortung. Ohne Humor wird…

Read More

Applaus, Applaus

Möchten wir nicht alle gemocht werden? Von unserer Führungskraft, den Kolleginnen und Kollegen und vor allem natürlich von unseren Mitarbeitenden? Ja, Applaus tut einfach gut. Doch reicht das aus, um sich als Führungskraft weiterzuentwickeln? Wer hört nicht gerne die schönen Worte vor dem versammeltenTeam:„Sie sind eine tolle Führungskraft!“? Das ist eine klare Bestätigung der bisherigen Mitarbeiterführung und gleichzeitig eine deutliche Ermutigung, so weiter zu machen, oder? Aber allein Applaus lässt Führungskräfte nicht wachsen und nach einer besseren Führungstreben. Natürlich wird zu wenig gelobt, keine Frage, und viele Führungskräfte und Mitarbeitende…

Read More

Führung: Überraschende Augenblicke

Haben Sie auch manchmal diese Augenblicke, wo Sie denken: „Ach guck, geht auch so“. Gerade in der Corona-Zeit treffe ich immer mehr Führungskräfte, die auch diese Augenblicke haben. Es stellt sich die Frage: Was lernen wir daraus? Vor Corona war alles bestens geregelt: Strukturen, Prozesse, Aufgaben, Verantwortlichkeiten. Na ja, an der ein oder anderen Stelle gibt es immer Optimierungsbedarf. Und dann kam Corona und die Situation veränderte sich von heute auf morgen grundlegend. Auf einmal ging es um eine schnelle Anpassung unserer Denk- und Handlungsweisen, um den weiteren Erfolg zu…

Read More

Führung: Ich weiß es nicht!

„Ich weiß es nicht“ – das zuzugeben und nach Hilfe zu fragen, fällt Führungskräften oftmals schwer. Ein fataler Fehler! Gerade in der Krisenbewältigung ist gegenseitige Unterstützung überlebensnotwendig. „Jetzt ist die Zeit der Macher“, propagierte unlängst eine Führungskraft in einem Online-Forum. Deshalb sollten die Mitarbeitenden den Anweisungen einfach nur blind folgen, damit die Krise schnell überwunden werden kann, so die unmissverständliche Forderung. „Die Führungskraft weiß alles!“, steckt hinter dieser Aussage. Zu widersprechen oder Diskussionen anzuzetteln, führt nicht nur zu bösen Blicken, sondern kann auch im schlimmsten Fall das Karriere-Ende bedeuten. Renitente…

Read More

Jetzt alte Zöpfe abschneiden

Die Coronakrise krempelt fast alles auf links. Eine gute Gelegenheit, sich von veralteten Handlungsweisen und Traditionen zu befreien. Was ist zu tun? In vielen Unternehmen wurden sozusagen über Nacht notgedrungen neue Strukturen und schnellere Prozesse geschaffen, praktisch aus dem Nichts. Und auch mit dem so lange skeptisch beäugten Homeoffice und den als so unpersönlich empfundenen Videokonferenzen klappt es deutlich besser als gedacht. Not reduziert auf das Wesentliche und Not macht erfinderisch. Für viele Unternehmen ist es auch eine gute Gelegenheit, die momentane hohe Effektivität mit Blick auf die Zukunft zu…

Read More

Wenn Führungskräfte ein Total-Ausfall sind

Mitarbeitende nervt es, wenn sich ihre Führungskraft wie ein Fähnchen im Wind dreht. Heute wird so geredet, morgen genau andersherum. Und wenn eine klare Meinung einfordert wird, dann kommt ein Schwall von windigen Ausreden. Nein, so gewinnt man kein Vertrauen! In unseren bewegten Zeit sind Führungskräfte mit Charakter und Standhaftigkeit mehr den je erwünscht, ja sogar notwendig. Die Mitarbeitenden erwarten eine Orientierung und das gute und ermutigende Gefühl, dass ihre Führungskraft für etwas einsteht, z.B. für Werte und für Integrität. Vielleicht klingt das ja in einer modernen Arbeitswelt etwas altmodisch.…

Read More

Klimahysterie? Was Klimaschutz mit Führung zu tun hat

Nicht jeder möchte vielleicht bei Klima-Protesten mitmachen, aber im eigenen Verantwortungsbereich für mehr Klimaschutz zu sorgen, ist ohne Zweifel sinnvoll und notwendig. Führungsverantwortung ist deshalb auch eine Verpflichtung zum Klimaschutz. „Wir sind hier in unserer Abteilung echte Klima-Sünder. Und Sie als Verantwortlicher tun nix dagegen!“, war die klare Ansage eines jungen Mitarbeiters an eine verdutzt dreinschauende Führungskraft. Ein anderer Mitarbeiter rollte die Augen und murmelte etwas von „Klimahysterie“, dem gerade gekürten Unwort des Jahres, mit dem „Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und Debatten diskreditiert“ werden, so eine Jury aus Sprachwissenschaftlern…

Read More

(Keine) Lust auf Führungsverantwortung?

Führungsverantwortung ist offensichtlich nicht attraktiv. Lediglich 7 % der Mitarbeiter streben in dennächsten fünf bis zehn Jahren eine Führungsposition an, so das Ergebnis einer Online-Umfrage der Boston Consulting Group (BCG). „Für 300 Euro brutto mehr ärgere ich mich doch nicht mit den Leuten herum“, war die klare Antwort eines Mitarbeiters zum Vorschlag seiner Beförderung zum Team-Leiter. Die suggerierte Magie von Macht und Status funktioniert nicht mehr. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie reichen von existenziellen Ängsten, dass eine Führungsebene vielleicht bald nicht mehr gebraucht wird, über eine Zerissenheit zwischen den…

Read More