Veränderungen im Vorstand der Deutschen Hospitality

Matthias Heck übergibt zum 01. November 2020 die Aufgaben als Chief Financial Officer und Arbeitsdirektor der Steigenberger Hotels AG an Dr. Ulrich Johannwille. Seit 2005 trägt Heck als Teil der Unternehmensspitze Verantwortung für die erfolgreiche Entwicklung der Steigenberger Hotels AG, die unter der Dachmarke Deutsche Hospitality fünf Hotelmarken vereint. Nun tritt Heck zum 01. November 2020 in den Ruhestand ein. Johannwille ist seit 2006 in führenden Positionen bei der Condor Flugdienst GmbH tätig, davon mehr als 10 Jahre als Chief Financial Officer der Airline, deren Controlling er von 2006 bis 2009 leitete. Von 2013 bis 2019 verantwortete er zusätzlich als Finance Director die Finanzbereiche der vier internationalen Thomas Cook Group Airlines. Vor seiner Tätigkeit bei Condor war Johannwille sechs Jahre als Unternehmensberater bei McKinsey & Company tätig, zuletzt als Associate Principal. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster schloss er im Jahr 2000 als Dr. rer. pol. ab. Ebenfalls mit Wirkung zum 01. November 2020 hat der Aufsichtsrat Marcus Bernhardt als CEO der Steigenberger Hotels AG/Deutschen Hospitality berufen. Als CEO folgt er auf Matthias Heck, der das Unternehmen vom 30.09.2020 an kommissarisch als CEO und CFO führen wird. Thomas Willms, der momentan als CEO die Deutsche Hospitality repräsentiert, hatte den Aufsichtsrat zuvor um Auflösung seines Vertrages zum 30.09.2020 gebeten.