Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: Neuer Geschäftsführer Personal benannt

Unter dem Eindruck der weltweiten Coronakrise und einem eingebrochenen Flugbetrieb hat der Aufsichtsrat wichtige Weichen für die Entwicklung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) nach der Inbetriebnahme des BER gestellt (geplanter Termin 31.10.2020). Mit der Benennung von Michael Halberstadt als Nachfolger von Personalgeschäftsführer Dr. Manfred Bobke-von Camen, der aus Altersgründen planmäßig Ende März 2020 aus seinen Ämtern bei der Flughafengesellschaft ausscheidet, und der Verlängerung des Vertrags von Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, wurden wichtige Personalentscheidungen getroffen. Halberstadt kommt von der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, wo er als Geschäftsführer Personal und Fahrservice / Arbeitsdirektor tätig ist. Er hat sich in seiner Leipziger Zeit seit Dezember 2016 in der Verkehrsbranche und überregional einen sehr guten Ruf erarbeitet. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di (Bereichsleiter Tarifpolitik Grundsatz im Bundesvorstand Berlin – Bundesfachbereich Telekommunikation und Informationstechnologie), Deutsche Postgewerkschaft in Frankfurt/Main (Gewerkschaftssekretär Bereich Personalwirtschaft) und Deutsche Telekom AG (Geschäftskunden – Niederlassung Saarbrücken – Betriebsratsvorsitzender). Zudem ist er Mitglied im Ausschuss Nahverkehrsbetriebe des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Sachsen (KAV Sachsen) sowie des Kuratoriums von Common Purpose Leipzig – Halle. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe mitteilten, soll Halberstadt dem Verkehrsunternehmen noch bis zum 30. April 2020 erhalten bleiben und erst dann zur Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wechseln.

Tipp: Vermutlich ist die Nachfolge von Michael Halberstadt in Leipzig noch vakant.