Veränderungen im Vorstand der Öffentlichen Oldenburg

Dr. Ulrich Knemeyer (56) wird mit Wirkung zum 1. Juli 2020 zum Vorstandsvorsitzenden der VGH Versicherungen ein Zusammenschluss der Landschaftlichen Brandkasse Hannover, der Provinzial Lebensversicherung Hannover, der Provinzial Krankenversicherung Hannover AG und der Provinzial Pensionskasse Hannover AG) bestellt und wechselt im VGH Verbund nach Hannover. Seit 2007 hat Knemeyer in der Oldenburger Region für die VGH diverse Vorstandsmandate bei der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungsgruppe in Vechta und seit 2012 bei den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg inne gehabt. Am 1. Juli 2016 übernahm der promovierte Staatswissenschaftler den Vorstandsvorsitz in Oldenburg. Knemeyer ist seit mehr als 30 Jahren im VGH-Verbund tätig. In seiner neuen Aufgabe folgt er Hermann Kasten (63) als Vorstandsvorsitzender der VGH. Jürgen Müllender (54) wird unter Beibehaltung seiner bisherigen Ressorts für Personal, Vertrieb und Marketing sowie zentrale Aufgaben den Vorstandsvorsitz in Oldenburg mit Wirkung zum 1. Juli 2020 übernehmen. Müllender ist seit 2006 für die Öffentliche Versicherungen Oldenburg tätig und seit 2013 Mitglied des Vorstandes. Der gebürtige Münsterländer studierte Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und schloss das Studium 1993 als Diplom-Volkswirt ab. Als neues Vorstandsmitglied für das Kompositressort (Schadenversicherungen) tritt im Spätsommer 2020 Ralf Kunze (47) in die Unternehmen ein. Damit gehören dem Vorstand der Öffentlichen Versicherungen ab Spätsommer 2020 Jürgen Müllender als Vorsitzender, Ralf Kunze sowie Angelika Müller an.