Auto Wichert ernennt neuen Co-Geschäftsführer

Stabwechsel in der Firmenzentrale der Auto Wichert GmbH (Hamburg). Bernd Kußmaul (73) zieht sich zum Quartalsende altersbedingt aus der Geschäftsführung zurück, seine Aufgaben übernimmt Bernd Lindemann (61). Dieser hat zum 15.1.2020 den kaufmännischen Bereich (unter anderem Buchhaltung, Personal, Controlling, Kunden- und Teiledienst) übernommen. Kußmaul bleibt aber weiterhin Gesellschafter des norddeutschen Autohauses, das mit 23 Standorten und 1400 Mitarbeitenden zu den größten Autohandelsgruppen im Lande zählt. Unverändert zweiter Gesellschafter und Geschäftsführer ist Bernd Glathe (63), der zusammen mit Bernd Kußmaul das Unternehmen Auto Wichert in den vergangenen Jahren zu einem der bundesweit bedeutendsten Autohäuser im Markenverbund der Volkswagen AG ausgebaut hat. Lindemann bringt für seine neue Aufgabe eine große Expertise mit. So war er bereits Geschäftsführer der Cloppenburg GmbH (BMW-Händler), Geschäftsführer der Senger Holding Holstein GmbH (u.a. Volkswagen und Audi) sowie Geschäftsführer bei der Tölke&Fischer-Gruppe in Krefeld. „Die neue Aufgabe reizt mich außerordentlich. Ich kann bei einem der bedeutendsten Partner der VW-Group tätig sein und ich bin sicher, dass die Auto Wichert GmbH in einem anspruchsvollen Wettbewerbs- und Nachhaltigkeitsumfeld weiterhin die Nase vorne haben wird.