Scheid beim DLV befördert

Arthur Scheid (45), bisher Leiter der Finanzbuchhaltung im dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag (München), ist zum Kaufmännischen Leiter des Hauses ernannt worden. „Wer weiterkommen will, muss das Unternehmen wechseln.“ Diesen gut gemeinten Ratschlag hören Arbeitnehmer/innen immer wieder. Zutreffend ist er für die Personalpolitik im dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag nicht. Scheid, im Oktober 2019 zum Kaufmännischen Leiter eines der europaweit größten Fachverlage der grünen Branche und rund 400 Mitarbeitenden ernannt, ist das beste Beispiel. Bereits 2004, vor über 15 Jahren, fing er, studierter Diplom Betriebswirt, als Assistent der Vertriebsinnendienstleitung im dlv an. Stationen legte er unter anderem als Controller, als stellvertretender Buchhaltungsleiter und als Leiter der Finanzbuchhaltung ein, bevor er nun zum Kaufmännischen Leiter des Hauses ernannt wurde. Neben der kaufmännischen Funktion sind ihm die Bereiche Personal, Herstellung und Facility Management disziplinarisch zugeordnet. „Es freut mich sehr, Talente im Unternehmen weiter entwickeln zu können. Mit Arthur Scheid konnten wir einen bestens qualifizierten und geschätzten Kollegen für die verantwortungsvolle Position gewinnen“, so Christian Schmidt-Hamkens, Sprecher der Geschäftsführung zu seinem Verständnis der Rolle.