Mainova AG verliert Personalvorstand

Lothar Herbst wird zum 31. Dezember 2019 aus dem Vorstand der Mainova AG (Frankfurt/Main) aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch ausscheiden. Gleichzeitig wird er seine nebenamtliche Tätigkeit als Mitglied der Geschäftsführung der Stadtwerke Frankfurt Holding GmbH niederlegen. Herbst ist seit Januar 2006 Mitglied des Vorstands der Mainova AG. Dabei verantwortet er die Bereiche Personal, Interne Dienste und Immobilienmanagement, Zentraleinkauf, Angelegenheiten des Betriebsrates, Datenschutz, Unternehmenssicherheit und Gleichbehandlung sowie die Tochterunternehmen NRM Netzdienste Rhein-Main und SRM StraßenBeleuchtung Rhein-Main. Seit Anfang 2014 ist er ferner nebenamtlich Mitglied der Geschäftsführung der Stadtwerke Frankfurt Holding GmbH. „Ich habe bei Mainova 14 spannende Jahre mit vielen Herausforderungen und mit Phasen des Wandels erleben dürfen und es hat mir große Freude gemacht, das Unternehmen mit zu gestalten“, sagt Lothar Herbst. „Ich werde auch in den kommenden Monaten bis zu meinem Ausscheiden mit voller Energie mein Vorstandsressort führen.“ Der Aufsichtsrat der Mainova AG wird sich nun mit einer Nachfolgeregelung beschäftigen. Auch der Aufsichtsrat der Stadtwerke Holding GmbH wird in Kürze mit der Suche nach einem Nachfolger für die Position des Geschäftsführers beginnen.

Tipp: Hier könnte eine interessante Vorstandsvakanz entstanden sein.