Clinique Générale Ste-Anne macht Personalchefin zur neuen Direktorin

Diane Cotting (32) übernimmt am 1. Oktober 2019 die Direktion der Clinique Générale Ste-Anne in Fribourg (Kanton Freiburg, Schweiz), Mitglied von Swiss Medical Network (SMN), eine der beiden Privatklinikgruppen der Schweiz und rund 3.000 Mitarbeitenden. Sie folgt auf Catherine Jourdes, die bis Ende Juni die Klinik führte. Cotting verfügt über breite Erfahrungen in der Gruppe SMN und bei der Freiburger Klinik. Dort hat sie 2008 als Assistentin in der Buchhaltung angefangen. Danach stieg sie zur Leiterin der Administration und der Human Resources des Standorts Freiburg auf und war dann ab 2016 in der gleichen Funktion auf Gruppenebene bei Swiss Medical Network tätig. Aktuell ist die gebürtige Freiburgerin HR-Leiterin der Gruppe und kehrt nun in ihren Kanton zurück, wo sie ihre Führungsqualitäten und ihre große operative Erfahrung einbringen will. In der Zwischenzeit wird die Klinik von Benoît Kuchler, Direktor der Region Wallis-Freiburg, unterstützt durch Pietro Fabrizio, stellvertretender CEO von Swiss Medical Network, geleitet.

Tipp: Bei SMN könnte die Nachfolge von Cotting als Personalchefin noch vakant sein.