Verwaltungsrat der BA unterbreitet Personalvorschlag

Am 29. August 2019 kommt der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) zu einer Sondersitzung zusammen. Dabei will er unter anderem beschließen, der Bundesregierung einen Personalvorschlag für die Benennung eines Mitglieds im Vorstand zu machen (als Nachfolgelösung für das am 12. Juli 2019 ausgeschiedene Vorstandsmitglied Valerie Holsboer, verantwortlich für die beiden Geschäftsbereiche Controlling und Finanzen sowie Personal). Die Arbeitgebergruppe im Verwaltungsrat der BA hat hierfür die bisherige und langjährige Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW, Christiane Schönefeld (62), als neues Vorstandsmitglied vorgeschlagen. Die Juristin war zuletzt Mitglied der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ der Bundesregierung (sog. „Kohlekommission“). Die ausgewiesene Arbeitsmarktexpertin hat in den vergangenen Jahren in NRW unter anderem gemeinsam mit der Landesregierung und den anderen Arbeitsmarktpartnern ein neues Konzept zum Übergang von der Schule in den Beruf entwickelt und umgesetzt. Dieses wurde zu einer der Grundlagen für die „Lebensbegleitende Berufsberatung vor dem Erwerbsleben“ der BA, die in diesem Jahr flächendeckend eingeführt wird.