Personaldezernat am Universitätsklinikum Frankfurt unter neuer Leitung

Petra Geistberger (49) hat zum 01. Mai 2019 die Leitung des Personaldezernats Universitätsklinikum Frankfurt (Frankfurt/Main), eine der führenden Hochschulkliniken Deutschlands und rund 4.500 Mitarbeitende, übernommen.Geistberger ist Rechtsanwältin und bringt jahrelange Erfahrung in der Arbeit im Krankenhausumfeld in unterschiedlichen Trägerstrukturen mit. Zuletzt leitete sie den Geschäftsbereich Personal und das Justiziariat Arbeits- und Tarifrecht der Städtischen Kliniken München. Geistberger engagiert sich neben der Personalarbeit auch beim Thema Krankenhaushygiene und Medizinprodukteaufbereitung. Sie ist Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und dort für die Koordination der Rechtsfragen zuständig. Die Absolventin der Goethe-Universität kehrt mit ihrer neuen Position nach zehn Jahren in ihre Wahlheimat Frankfurt zurück. „Ich freue mich sehr, für das Universitätsklinikum Frankfurt tätig sein zu dürfen. Hier finde ich nicht nur ein spannendes Arbeitsumfeld vor. Ich weiß auch das große Engagement des Universitätsklinikums beim wichtigen Thema Krankenhaushygiene sehr zu schätzen“, sagt Geistberger. Adrian Lucya, Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum Frankfurt, blickt der Zusammenarbeit mit Freude entgegen: „Mit Petra Geistberger gewinnt das Universitätsklinikum Frankfurt eine ausgezeichnete und vielseitige Führungskraft, bei der das Personaldezernat in besten Händen liegt. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.