Personalveränderungen bei der ÖBB

Arnold Schiefer (52) ist seit dem 01. April 2019 neuer Vorstand Finanzen & Personal der ÖBB-Holding AG (Wien) und führt die Staatsbahn künftig gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Andreas Matthä (56), der dieses Amt seit Mai 2016 inne hat. Schiefer folgt bei Österreichs größtem Mobilitätsdienstleister mit konzernweit rund 41.100 Mitarbeitende auf Josef Halbmayr, der frühzeitig mitteilte, sein ursprünglich bis 2020 laufendes Mandat zum Jahresende 2018 aus persönlichen Gründen zu beenden. Schiefer kennt die ÖBB bestens, war er doch bereits von 10/2009 bis 07/2010 Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur AG und seit Februar 2018 Aufsichtsratsvorsitzender der ÖBB Holding AG. Diese Funktion hat Gilbert Trattner, bislang stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, übernommen. Vor seinem Wechsel zur ÖBB war Schiefer Vorstandsmitglied der HETA Asset Resolution AG. Sandra Gott-Karlbauer, bisher Leiterin der Strategischen Unternehmensentwicklung in der ÖBB-Holding, wird lt. Medienberichten zum Mai 2019 neue Geschäftsführerin für Finanzen, Personal und Vertrieb bei der ÖBB-Technische Services GmbH. Die Gesellschaft ist führender und flächendeckender Anbieter für Instandhaltung und Weiterentwicklung von Schienenfahrzeugen und deren Komponenten in Österreich und Ungarn sowie in definierten Zielmärkten und beschäftigt rund 3.900 Mitarbeitende.