EMPLOYER BRANDING: Was macht Arbeitgeber zu „attraktiven Arbeitgebern“?

Im Fachkräftemangel eine Frage des Überlebens im Kampf um passende Bewerber.  

Kommen wir noch einmal zur Frage: was macht Arbeitgeber attraktiv oder anders gefragt, was macht Sie als Arbeitgeber attraktiver als Ihre Mitbewerber.

Man könnte meinen es sei das Geld bzw. das Gehaltspaket.

Doch weit gefehlt. Das Gehaltspaket spielt zwar bei den Entscheidungskriterien eine wichtige Rolle. Klar. Aber sie spielt nicht die wichtigste. Denn sind wir doch mal ganz ehrlich. Was nützt ein interessantes Gehaltspaket, wenn ich mich jeden Morgen zur Arbeit schleppen muss. Weil es jeden Morgen Überwindung kostet aufzustehen. Die Gründe können vielfältiger Natur sein. Nur eins ist klar, da nehme ich das interessante Gehaltspaket eher als Trost für die ganzen Unbilden wahr.

Aber wenn alles stimmt – die Führung, der vertrauenswolle Umgang, das Team, das Miteinander und meine Arbeit wertgeschätzt wird – dann nimmt das Gehalt nicht mehr diese Schlüsselrolle ein. Nicht falsch vestehen, es geht nicht darum Ihren Mitarbeitern ein Paradies zu schaffen. Sie sind ein Wirtschaftsunternehmen und unterm Strich müssen die Ergebnisse stimmen.

Zufriedene Mitarbeiter sind der Garant für Ihren nachhaltigen Erfolg.

Zufriedene Mitarbeiter sind unbezahlbar. Zum einen, weil sie Ihrem Unternehmen treu bleiben, zum anderen weil zufriedene Mitarbeiter engagierter und weniger krank sind und die Wechselbereitschaft nahezu gen Null sinkt. Sie identifizieren sich mit Ihrem Unternehmen – ein unschätzbarer Wert im Zusammenspiel mit den Stakeholdern.

In Zeiten hochgradigem Fachkräftemangel gehört Mitarbeiterbindung zu den größten Erfolgsfaktoren innerhalb der HR-Arbeit.

Mit kleinem Aufwand große Wirkung.

Hinterfragen Sie Ihre Mitarbeiter, warum sie gerade für Ihr Unternehmen arbeiten, sich einsetzen und engagieren wollen. Wie Sie Ihr Unternehmen, Sie als Arbeitgeber bewerten. Was sie vermissen, was sie benötigen um noch erfolgreicher arbeiten zu können und was sie brauchen um sich fachlich auch den künftigen Herausforderungen Ihres Unternehmens stellen zu können.

Eine SWOT Analyse – idealerweise von einem externen Berater/in – durchgeführt, gibt Ihnen einen objektiven, authentischen Blick nach innen. Ihre Stärken liegen auf dem Tisch und  Ihre Handlungspotentiale werden transparenter.

Ihr Ergebnis kann sich sehen lassen.

Eine klar umrissene und ehrliche EVP (Employer Value Proposition) – authentische Werbemittel wie Karriereseite, Mitarbeitermagazine, Stellenanzeigen oder Plakate,die Sie als Arbeitgeber widerspiegeln. Ihre Mitarbeiter fühlen sich bestätigt von Ihrem Arbeitgeberauftritt und können sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren. Sie stehen gern als Referenz zur Verfügung und werden zu Meinungsbildnern nach außen. Idealerweise fördern sie den direkten Dialog mit potentiellen Mitarbeitern (Mitarbeiter wirbt Mitarbeiter).

Jetzt fühlen sich die Bewerber angesprochen, die zu Ihrem Unternehmen, zu Ihrer Unternehmenskultur passen – auch in Bezug auf die Wertevorstellungen und Handlungsweisen. Ein attraktiver Arbeitgeber ist geboren.

Das wünsche ich Ihnen von Herzen.

Ihre Johanna Füllgraf

Füllgraf -Personalmarketing, Tel. +49 151 50131050, Fuellgraf@fuellgraf-personalmarketing.de

Spezialist im Bereich Personalmarketing & Employer Branding

Tätigkeitsschwerpunkte: Employer Branding und Personalmarketing

 

 

Johanna Füllgraf ist Expertin und Impulsgeberin mit jahrelanger Expertise im strategischen Aufbau von Arbeitgebermarken und Employer Branding. Mehr Informationen finden Sie unter www.fuellgraf-personalmarketing.de