KOLUMNE / Führung: Höhere Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung

Mitarbeiter kommen wegen der Firma oder der Marke und gehen wegen der Führungskraft, so lautet die Erkenntnis aus vielen Exit-Gesprächen. Sehr bedenklich! Was also können Führungskräfte tun, um die Mitarbeiterbindung zu erhöhen?

Viele Unternehmen suchen eine wirkungsvolle und günstige Lösung, um Leistungsträger und Talente stärker zu binden. Zunächst wird oft an höhere materielle Leistungen wie Prämien oder zusätzliche Urlaubstage gedacht, aber die verursachen nur höhere Kosten und haben keine dauerhafte Wirkung. Also: Keine tragfähige Lösung!

Eine einfache und günstige Lösung ist: Mehr Wertschätzung für die Mitarbeiter! Viele Mitarbeiter vermissen eine echte Wertschätzung durch ihre Führungskraft und sind dadurch latent wechselwillig oder suchen sich direkt einen neuen Arbeitgeber.

Eine ausgesprochene Wertschätzung für ihre Persönlichkeit, ihren Optimismus, ihre Tatkraft, ihre Ideen, ihr Mitdenken, ihr Verhalten, ihre Leistungen, ihre Erfolge oder ihre Weiterentwicklung wird erwartet. Ein herzliches Dankeschön, ein nettes Lob oder eine kleine Aufmerksamkeit zeigen, dass sie als Mensch und Mitarbeiter und nicht als „Kosten auf zwei Beinen“ wahrgenommen werden.

Meist gibt es von Führungskräften nur Wertschätzung für etwas ganz Besonderes, eine besondere Leistung oder einen besonderen Erfolg. Oftmals auch wegen der Befürchtung, es könnten danach materielle Forderungen gestellt werden. Eine falsche Vorstellung! Ohne Wertschätzung gibt es keine echte Wertschöpfung und keine echte Bindung.

Mitarbeiterbindung kann also durchaus wirkungsvoll und günstig gelingen, wenn Führungskräfte für mehr Wertschätzung ihrer Mitarbeiter sorgen. Fangen Sie am besten gleich damit an!

 

Ihr

Christoph Hauke