Queb Bundesverband Special / Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e.V.

Working Out Loud – eine Methode, die das Teilen lernen lehren soll

Weg von klaren Hierarchien, hin zum Netzwerk in dem alle Teilnehmer voneinander profitieren, ist das Motto der Methode. Wie das funktioniert, erklärt der Begründer von Working Out Loud (#WOL), der US-Amerikaner John Stepper, in seinem gleichnamigen Buch „Working Out Loud“.

Dabei geht es darum Kontakte zu knüpfen, Beziehungen aufzubauen und Arbeitsergebnisse im Netzwerk zu verbessern. Anschließend werden diese wieder geteilt. Die Resonanz des Netzwerkes sorgt für kontinuierliche Verbesserung durch Feedback und Diskussion. Ziel ist der Aufbau einer kollaborativen und innovativen Kultur in Unternehmen, in der jeder von jedem lernen kann.

Durch die agile Vorgehensweise sollen Mitarbeiter ihre Horizonte erweitern und interkulturelle Zusammenarbeit und neue Perspektiven gefördert werden.

In seinem Buch hat John Stepper ein zwölfwöchiges Programm ausgearbeitet. Zum Einstieg beschäftigt sich #WOL intensiv mit den folgenden drei (frei übersetzten) Fragestellungen:

Was will ich erreichen?
Wer steht mit meinem Ziel in Zusammenhang?
Wie kann ich dazu beitragen, anderen Menschen bei ihrem Ziel zu helfen und unsere Beziehungen zu vertiefen?

 Auch bei einigen deutschen Unternehmen wird die Methode bereits angewendet. Darunter befinden sich BMW, Bosch, Siemens und ThyssenKrupp Steel Europe. Auf YouTube finden sich inzwischen zahlreiche Videos mit Unternehmensvertretern sowie Videos, die das Prinzip und seinen Einsatz detailliert beschreiben.

Für weitere Informationen zu Working Out Loud empfiehlt sich ein Besuch der Website workingoutloud.com, die Facebook Gruppe oder gleich das Buch.

#WOL ist eine junge Bewegung. Ob sich die vielversprechende Arbeitsweise in Zukunft bewährt muss sich noch herausstellen.

__________

Queb | Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e. V.

Queb bildet das zentrale Kompetenznetzwerk für innovatives Employer Branding. Als Zusammenschluss namhafter Arbeitgeber (aktuell 53 Unternehmen aus nahezu allen Branchen mit zusammen ca. 6,9 Millionen Arbeitnehmern) bündelt der Berufsverband das relevante Wissen für ein langfristig erfolgreiches Personalmarketing sowie Recruiting und gewährleistet seinen Mitgliedern eine zentrale Plattform zum fruchtbaren Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des Vereins unter www.queb.org.