Falsche Mitarbeiter oder falsche Vorstellungen? Der perfekte Match dank Persona-Konzept – so geht‘s (Teil 2/2)

von Susanne Nickel Step 3: Jetzt heißt es weitere Informationen sammeln: aus Anforderungsprofilen, Stellenanzeigen, Profilen von alten Bewerbern, Informationen aus dem Internet oder dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis. Diese Quellen helfen, sich ein genaues Bild der gesuchten Person zu machen und sich inspirieren zu lassen. Ein Teilnehmer recherchiert zum Beispiel: „IKEA hat sich überlegt, dass Personen, die bei IKEA einkaufen, auch als Kandidaten interessant sein könnten. Sie haben also jedem Möbelsatz einen „Bausatz“ für die IKEA-Karriere beigefügt. Das brachte mehr als 300 Bewerber!“ Step 4: Jetzt tragen die Teilnehmer die…

Mehr...

Falsche Mitarbeiter oder falsche Vorstellungen? Der perfekte Match dank Persona-Konzept – so geht‘s (Teil 1/2)

von Susanne Nickel „Wir finden einfach nicht die richtigen Mitarbeiter.“ „Wo sind nur die guten Kandidaten?“ „Nur zwei Bewerbungen auf unsere ausgeschriebene Stelle und gerade mal 67 Klicks.“ Viele Unternehmen suchen händeringend geeignetes Personal. Selbst wenn es keine hohe Fluktuation gibt – der dringend benötigte frische Wind bleibt häufig aus. Die Zeiten des nicht versiegen wollenden Bewerberstroms sind vorbei: Organisationen müssen sich heute bei Fachkräften bewerben, um im War for Talents die Nase vorn zu haben. Wenn Unternehmen weder in punkto Standort noch mit ihrem Image glänzen können, müssen HR-ler…

Mehr...

So bereitet sich IBM auf die Zukunft der Arbeit vor

Autor: Sven Semet, IBM HR Thought Leader Künstliche Intelligenz (KI) und Automation werden die Art und Weise, wie wir arbeiten, transformieren. Dies gilt für jeden Unternehmensbereich – auch für Personalabteilungen – und für jede Branche. Das Technologie-Unternehmen IBM hat dies erkannt und setzt auf moderne Lösungen, um eine zukunftsorientierte Belegschaft zu formen. Dass Automation und KI den Arbeitsplatz verändern werden, wissen sowohl Führungskräfte als auch deren Mitarbeiter. Zugleich zeigen IBM Studien jedoch, dass sich heute nur wenige Unternehmen in der Lage sehen, die damit verbundenen Vorteile tatsächlich zu nutzen: So…

Mehr...

Mobilitätsregelungen in Unternehmen

Studie zeigt: Gesetzesänderung kommt nur teilweise bei den Unternehmen an Seit Beginn des Jahres 2019 sind Gesetzesänderungen in Kraft, welche die Versteuerung von Mobilitätsleistungen betreffen. Bei der Besteuerung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung von Firmenwagen mit Elektro- oder Hybridantrieb sehen die Änderungen seit dem 01.01.2019 eine Halbierung der Bemessungsgrundlage vor. Das gilt für Fahrzeuge, die bis zum 31.12.2021 angeschafft oder geleast werden. Zusätzlich ist die Bezuschussung von Privatfahrten sowie Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln steuerfrei, wenn dieser Zuschuss freiwillig und zusätzlich zum Arbeitslohn erbracht wird….

Mehr...

„Ernstes Lobgespräch“

Einen Menschen für eine gute, besondere Leistung oder Handlung zu loben ist einer der besten Wege, Andere zu motivieren. Sei es in der täglichen Führungsarbeit, in der Kindererziehung oder auch in einer persönlichen Beziehung. Der Gelobte fühlt sich bestätigt, erkennt, was er gut gemacht hat, freut sich über positives Feedback und Aufmerksamkeit des Lobenden. Sicherlich kann man sich streiten, ob Loben manipulativ ist, ob Menschen diese Form der Motivation von außen überhaupt brauchen oder ob sich Menschen manchmal sogar unwohl fühlen, wenn sie für selbstverständliche Handlungen gelobt werden. Ich bin…

Mehr...

FÜHRUNGSKRÄFTEENTWICKLUNG: WARUM EIN GUT AUFGESETZTER COACHING-PROZESS SO WICHTIG IST

Ein Vorgesetzter, der morgens in seinem Büro verschwindet, den ganzen Tag Arbeitsaufträge delegiert und spät abends wieder geht – klingt wie ein Modell aus längst vergangenen Zeiten. Große und mittelständische Unternehmen haben die Notwendigkeit erkannt, die Kompetenzen wichtiger Schlüsselpersonen stetig weiterzuentwickeln und die Leistungskraft des eigenen Hauses damit voranzutreiben. Coaching ist eine beliebte Maßnahme dafür. Für HR-Abteilungen aber nicht immer einfach zu handeln. Wie kann ein gut aufgesetzter Coaching-Prozess gelingen? Ein voller Terminkalender, ständig neue Aufgaben und permanent auf Standby – Moderne Führung verlangt den Chefs von Heute und Morgen…

Mehr...

Ohne Change keine Arbeitswelt 4.0

Wer nachhaltige Veränderungen will – muss Mut belohnen und Vertrauen aufbauen! Warum Systeme, die auf Angst und Kontrolle basieren, in Zeiten der Veränderung versagen. Besonders im Mittelstand werden derzeit innovative und agile Mitarbeiter gesucht, um den Auswirkungen der VUCA-Welt, die durch stete Veränderung, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit geprägt ist, mit Mut und unternehmerischer Entschlossenheit zu begegnen. Doch reicht die Einstellung weniger Nicht-Betriebsblinder und der Aufbau von Abteilungen, die sich mit Digitalisierung und Innovation beschäftigen, um das Groh langjährig Beschäftigter für die Arbeitswelt 4.0 fit zu machen, ja mehr noch zu…

Mehr...

5. Zukunftskompetenz: Projektmanagement! Die 5 Kernkompetenzen für Fach- und Führungskräfte (Teil 5/5)

Das Buch zur Serie – erschienen bei der FAZ Kernbotschaft: Der Anfang entscheidet!   Die Ausgangssituation: Zu viele Projekte, zu wenig Ressourcen und alles hat höchste Priorität. Das scheint der Standard im Projektgeschäft zu sein. Nur knapp die Hälfte aller Projekte liefern die gewünschten Ergebnisse in der vereinbarten Zeit zum besprochenen Preis. Somit werden Projekte an vielen Stellen zum Ressourcenverschwender Nummer 1. Da scheint es sehr verständlich, dass nach neuen Ansätzen gesucht wird. Agiles Projektmanagement soll das Problem beheben. Doch egal ob agil oder klassisch, die Methode allein kann das…

Mehr...

4. Zukunftskompetenz: Selbstorganisation! Die 5 Kernkompetenzen für Fach- und Führungskräfte

Das Buch zur Serie – erschienen bei der FAZ   Kernbotschaft: Effektivität braucht Raum und Zeit! Die Ausgangssituation: Die Frage, wie wir unsere Zeit gut einteilen, ist essentiell. New Work beginnt bei der eigenen Selbstorganisation. Gerade die neuen Medien und die Digitalisierung tragen dazu bei, dass Mitarbeiter jederzeit erreichbar und online sind. Irgendwo auf der Welt ist immer was los. Ständig neue Projekte und Erkenntnisse überfluten die Beteiligten mit zum Teil nicht mehr überschaubaren Informationen und Aufgaben. Viele verbringen mehr als die Hälfte der Zeit damit, Informationen zu managen. Es…

Mehr...

3. Zukunftskompetenz: Kommunikation! Die 5 Kernkompetenzen für Fach- und Führungskräfte (Teil 3/5)

Das Buch zur Serie – erschienen bei der FAZ Kernbotschaft: Unterschiede führen zum Ergebnis! Die Ausgangssituation: In einer immer globaleren Businesswelt wird Kommunikation zum zentralen Erfolgsfaktor. Dort wo unterschiedliche Kulturen und Hintergründe aufeinandertreffen entscheidet die Art unserer Gesprächsführung über die Güte der Ergebnisse. Informiert und gesprochen wird im Berufsalltag viel, aber ist das immer gute Kommunikation? In Meetings, Workshops, direkten Gesprächen oder virtuellen Konferenzen – viel Zeit wird für Kommunikation verwendet. Doch verstehen wir dabei einander wirklich? Gerade wenn unterschiedliche Meinungen vorherrschen, wird Kommunikation von den Beteiligten oft als anstrengend…

Mehr...